Unser Haus

Nicht nur die Lage ist mit Blick auf das Matterhorn ausgerichtet. Im Hischi werden Sie dem berühmtesten Berg der Welt begegnen und ihn erleben.

Bereits 1934 erbauten Theodor Lauber uns sein Sohn Elias am jetzigen Standort das Hotel Dom. Die Töchter übernahmen den Betrieb von ihrem Vater Elias. Eine Familientradition wird weitergeführt.

2012 entstand der Neubau der Matterhorn Lodge. Dem Architekten Harry Lauer ist es gelungen, einen einzigartigen Ort zu schaffen, in dem er gewachsene Natur und modernes Design vereint. Eine Verbindung, die die Seele berührt. In unserem Hischi können Sie sich geborgen fühlen.

Die naturnahe Architektur der Matterhorn Lodge spiegelt den Berg wieder, der das Leben in Zermatt bestimmt. So wurden an der Fassade Sichtsteine, die vom Fusse der Nordwand des Matterhorns stammen, verbaut. Auch in der Lodge begegnet man dem Berg. Jeder Raum im Hotel hat einen Namen bekommen, der mit dem Berg in Verbindung steht. Unser Hischi atmet die Seele des Berges.

Einer der Gründe, warum Sie einen Aufenthalt in der Matterhorn Lodge nicht so schnell vergessen werden.

Auf Sie freuen wir uns. Der Gastgeber Fabian Lauber begrüsst Sie mit dem ganzen Team.

Die Matterhorn Lodge ist Barrierenfrei